PARTNER & PROGRAMME

„Memminger Berufsschüler international“

Kaufmännische Auszubildende des BBZ Jakob Küner besuchen College in London

Bereits zum dreizehnten Mal organisierten Lehrkräfte des BBZ Jakob Küner für interessierte Auszubildende einen dreiwöchigen Business-Kurs am European College of Business and Management (ECBM) in London. „Mit Ihrer Teilnahme an diesem Programm haben Sie gezeigt, dass Sie bereit sind, ihren Erfahrungshorizont zu erweitern und die Chancen einer internationalen Arbeitswelt zu nutzen“, lobte BBZ-Schulleiter Albert Spitzner die Auszubildenden, die sich zur feierlichen Übergabe der Zertifikate im Brauereigasthof Laupheimer in Günz eingefunden hatten.

Die 24 Teilnehmer/-innen absolvieren Ausbildungen als Industriekaufleute, Bankkaufleute und Kaufleute für Büromamagement und nutzten im Mai dieses Jahres die Chance, ihren beruflichen und persönlichen Horizont im Rahmen des EU-geförderten Projekts zu erweitern. Neben fachlichen und sprachlichen Inhalten standen bei der Maßnahme auch die Förderung der interkulturellen Kompetenz und das intensive Kennenlernen einer neuen Lebens- und Arbeitswelt im Fokus der Organisatoren. Unterrichtseinheiten am College, von Schülern mitgestaltete Exkursionen, das Leben in Gastfamilien sowie ein vielfältiges kulturelles Rahmenprogramm sollten zum Erfolg des dreiwöchigen Aufenthalts beitragen und die Fahrt zu einem unvergesslichen Teil ihrer Ausbildung machen, so die verantwortlichen Lehrkräfte Roselind Stein, Reinhold Rothach, Klaus Steinberger und Christian Rotter.

„Die Memminger Berufsschülerinnen und -schüler zeigten weit überdurchschnittliche Leistungen“, lobte Sarah Iles, Vertreterin des ECBM-College in London die Auszubildenden. Neben schriftlichen und mündlichen Prüfungen verfassten sie auch eine schriftliche Projektarbeit auf Englisch, ergänzte Iles, die anlässlich der Zertifikatsübergabe eigens nach Memmingen anreiste. Die weltweit anerkannten Zertifikate verleihen den Auszubildenden nach Abschluss ihrer Ausbildung in Deutschland den Titel  „Kauffrau/Kaufmann international“.

Aus der Sicht der Auszubildenden stellten Laura Heidl und Sophia Probst den anwesenden Vertretern ihrer Ausbildungsbetriebe, Eltern und Freunden ihre vielfältigen schulischen und kulturellen Eindrücke in der britischen Hauptstadt vor und ließen den 3-wöchigen Aufenthalt mit Bildern noch einmal Revue passieren. Auch für die gelungene musikalische Umrahmung des Abends sorgte eine Teilnehmerin. Tanja Reiter erinnerte unter anderem mit „Super Trouper“ auf ihrem Akkordeon an den Besuch des Musicals „Mamma Mia“.

Zum Abschluss der Veranstaltung würdigte Schulleiter Albert Spitzner das Engagement der Schülerinnen und Schüler. „Der nächste Aufenthalt im Mai 2019 ist schon gesichert und kann trotz Brexit wie gewohnt stattfinden“, so der Schulleiter.  „Wir hoffen, dass eine Einigung der britischen Regierung mit der EU es Auszubildenden auch darüber hinaus noch möglich macht, an diesem Programm teilzunehmen“. Er dankte den Lehrkräften für die Organisation des Projektes und den Ausbildungsbetrieben, die ihre Auszubildenden auf vielfältige Weise bei diesem Lernaufenthalt unterstützten.

Termine Berufsschule

22.12.2018 - 06.01.2019

[mehr]

07.02.2019

[mehr]
Termine Wirtschaftsschule

22.12.2018 - 06.01.2019

[mehr]
Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Passwort vergessen?