PARTNER & PROGRAMME

Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Es gibt wohl kaum etwas Spannenderes als den Menschen kennen und verstehen zu lernen.

Der Schwerpunkt der Tätigkeit von Kaufleuten liegt in den Bereichen Kundenberatung und Verkauf. Kernkompetenz von Kaufleuten ist es, erfolgreiche Verkaufs- und Beratungsgespräche zu führen. Dazu haben sie nicht nur das notwendige Wissen im Bereich Verkaufspsychologie, sondern sind auch in der Lage, dieses Wissen im Kontakt mit Menschen anzuwenden. Einfühlungsvermögen und Freundlichkeit sind dazu ebenso Voraussetzungen wie fundierte Kenntnisse über die Produkte.
Neben dem unmittelbaren Kundenkontakt haben Kaufleute eine Vielzahl weiterer Aufgaben, die im Hintergrund ablaufen: So ermitteln sie den Bedarf der Kunden, planen ein kundenorientiertes Sortiment und organisieren den Wareneinkauf. Sie kennen sich in Fragen der Lagerhaltung und Logistik aus und beherrschen die Grundregeln der verkaufswirksamen Warenpräsentation und des Marketings. Sie können kaufmännisch kalkulieren und sind fit im Kassen- und Rechnungswesen.

Ausbildungsdauer des Einzelhandelskaufmann/-frau im Einzelhandel

3 Jahre, bei mittlerer Reife ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit um ein halbes Jahr, bei Abitur um ein Jahr möglich.

Ausbildungsvergütung

1. Ausbildungsjahr:

ca. 603 EUR

2. Ausbildungsjahr:

ca. 666 EUR

3. Ausbildungsjahr:

ca. 767 EUR

 

Stundentafel - Einzelhandel

Unterrichtsfach

Jgst. 10

Jgst. 11

Jgst. 12

Religionslehre

1

1

1

Deutsch

1

1

1

Sozialkunde

1

1

1

Englisch

1

1

1

Einzelhandelsprozesse

6

2

2

Kaufmännische Steuerung und Kontrolle

2

1

3

Kundenorientiertes Verkaufen

3

2

 

 

Prüfungen

Zwischenprüfung

Kaufleute im Einzelhandel haben keine Zwischenprüfung!


Abschlussprüfung

Schriftliche Prüfung (gestreckte Abschlussprüfung)

1. Teil der Abschlussprüfung

Fach

Dauer

Art

Gewichtung

Verkauf und Marketing

90 Minuten

Konventionell

(4 bis 5 ungeb. Aufg.)

15 %

Warenwirtschaft und

Rechnungswesen

60 Minuten

programmierte Aufgaben

10 %

Wirtschaft- und Sozialkunde

60 Minuten

programmierte Aufgaben

10 %

Der erste Teil der Abschlussprüfung zählt also 35% der gesamten Abschlussprüfung

2. Teil der Abschlussprüfung

  • Schriftlicher Teil

konventionelle Prüfung

"Geschäftsprozesse im Einzelhandel"

Dauer: 105 Minuten

 

Inhalt: 5 bis 6 gebundene Aufgaben

Besonderheiten: Sperrfach, slo mindestens 50 Punkte

Gewichtung: 25% der gesamten Abschlussprüfung

 

  • Mündlicher Teil

Die mündliche Prüfung findet als "Fallbezogenes Fachgespräch" statt. Die Prüflinge erhalten zwei Aufgaben aus einer Wahlqualifikation in schriftlicher Form zur Auswahl. Aus 8 Wahlqualifikationen wählen die Auszubildenden 3 auswählen.

Mögliche Wahlqualifikationen:

  1. Beratung und Verkauf

  2. Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft

  3. Warenwirtschaftliche Analyse

  4. Kaufm. Steuerung und Kontrolle

  5. Marketing

  6. IT-Anwendung

  7. Personal

  8. Grundlagen unternehmerischer Selbstständigkeit

Bearbeitungszeit: 15 Minuten

Gesprächsdauer: 20 Minuten

 

Gewichtung: 40% der Gesamtprüfung

 

 

 

 

 

Termine Berufsschule

Samstag, 07.10.2017

[mehr]

02.10.2017

unterrichtsfrei

[mehr]
Termine Wirtschaftsschule

Samstag, 07.10.2017

[mehr]

02.10.2017

unterrichtsfrei

[mehr]
Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Passwort vergessen?